Detaillierte Informationen: www.sar-grosse.de

Wiederverwendung: Dem ursprünglichen Verwendungszweck entsprechender nochmaliger Gebrauch von Teilen eines Abbruchobjektes, z.B. Fertigteilplatten oder Dachbinder, wobei eine Ausbesserung bzw. Aufarbeitung dieser Teile erforderlich sein kann und bei tragenden Teilen die statische Eignung zu prüfen ist.
Trennschlitz: Zwischenraum zur Aufhebung der Kraftschlüssigkeit zwischen technischen und/ oder baulichen Anlagen oder deren Teilen oder zur Beeinflussung der Fallrichtung.
Rückbauspezialisten, Rückbautechnologie
Rückbau von Plattenbauten
Statische Abfangungen
Kontamination: Verseuchung bzw. Verunreinigung mit Gefahrstoffen.
Erfahrungen im Rückbau und auch beim Etagenweisen Rückbau
Bauschutt: Aus dem Abbruch von baulichen Anlagen oder deren Teile resultierendes mineralisches Material einschließlich Trümmer, z.B. aus Beton, Mauerwerksziegel und/oder Naturstein, außer Straßenaufbruch, auch mit geringfügigen Fremdteilen
Rückbau von denkmalgeschützter Bausubstanz
Statische Abfangungen von Gebäuden oder Bebäudeteilen zum Erhalt von denkmalgeschützter Bausubstanz
Sanierung, Denkmal-sanierung und restaurierung, Brandschadensanierung, Holzsanierung, Möbelrestaurierung,
Abriss: Beseitigung von untergeordneter Bausubstanz, wie Behelfsgaragen und Lauben, und/oder nicht konstruktiven Anlagen und Gegenständen, wie Öfen, Zäunen und Toren
Gegenstände Brandgeschädigte Bücher, Akten, Einrichtungsgegenstände
Selektiver Rückbau von Wohn- und Industriebauten, Brücken und sonstigen Bauwerken als Teil- bzw. Komplettrückbau
Rückbau im bewohntem Zustand vor allem im Wohnungsrückbau
Abbruchobjekt: Technische oder bauliche Anlage oder deren Teile, die abgebrochen wird (werden) oder werden soll(en).
Rückbaukonzepte mit fachgerechter Rückbauplan
Sachkundenachweis nach Nr. 2.7 und Anlage 3 der TRGS 519 für Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten
Etagenweiser Rückbau und Abbruch von Wohngebäuden
Störstoffe / Stoerstoffe: Die Verwertung von Abfällen erschwerende, behindernde oder verhindernde Stoffe.
Demontage Fenster, Türen, Badzellen, Sanitärobjekte, Heizungsanlagen, Elektroanlagen,
Baustellenabfälle / Baustellenabfaelle: Auf der Baustelle anfallende, nicht mineralische Stoffe, auch mit geringfügigen mineralischen Fremdbestandteilen, zumeist Mischabfälle, z.B. Holz, Farben, Lacke, Verpackungsmaterial
Teilabbruch / Teilrückbau denkmalgeschützter Gebäude
Abbruchgrenze: Auf die Höhe oder Tiefe, Länge und Breite eines Abbruchobjektes bezogene Angaben für den beginn und das Beenden der Abbruchleistungen.
kontaminierte_Bereiche: Standorte, bauliche Anlagen, Gegenstände, Böden und dergleichen, die mit Gefahrstoffen verunreinigt sind.
Spezialgebiet Rückbau, Firmen für den Rückbau, Unternehmen für Rückbau
Stadtumbau Ost / West
Sachkundenachweis als Sicherheits- und Gesundheitsschutz Koordinator nach der Baustellenverordnung
Rückbaufirma und Rückbaufirmen/ Rückbauunternehmen
Jahrelange Erfahrung im Rückbau
Abbruchhöhe/ Abbruchhoehe: Ab Oberkanze Geländer oder Rampe gemessene Höhe des abzubrechenden Objektes, die in Abhängigkeit vom Abbruchgeschehen veränderbar ist.
Unser Leistungsangebot für Sie
an allen asbesthaltigen gefahrstoffen einschließlich Asbestzementprodukten
Streuflug: Bei der Einwirkung von Abbruchverfahren oder-geräten an der Einsatzstelle oder beim Herab- bzw. Umstürzen von Abbruchobjekten herausgelöste kleine Teile des Abbruchmaterials (Splitter), die außerhalb des Trümmerbereiches zu liegen kommen).
Vorteile beim Rückbau (Rückbauzulassung, Zulassung für Rückbau, Genehmigungen)
Komplettabbruch und Tiefenenttrümmerung von Wohn- und Industriebauten, Brücken und sonstigen Bauwerken
Zulassung nach § 39 GefStoffV für Unternehmen zur Durchführung von Abbruch- und Sanierungsarbeiten an oder

Alle weiteren Infos hier: www.sar-grosse.de